Über mich und diesen Blog

Autorin des Sinnstifter-Blogs

Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens

Hallo. Ich bin Katrin und das ist mein Blog. Hier schreibe ich über alles Mögliche rund um das Thema Sinn des Lebens. Ich habe den Blog Sinnstifter-Blog genannt, weil ich an den in der Bibel beschriebenen Gott glaube, der meinem Leben Sinn stiftet.
Trotzdem würde ich mich selbst eher als Sinnsuchende bezeichnen, da es bisher in meinem Leben immer wieder Phasen der Neuausrichtung gab, in denen ich vieles, was mein Leben ausmacht, auf den Prüfstand gestellt und den Sinn meines Lebens hinterfragt habe. Ich gehe mal davon aus, dass solche Phasen auch künftig vorkommen werden und betrachte die Sinnsuche daher als eine Reise, die sich durch mein ganzes Leben zieht.

Wenn du magst, möchte ich dich auf diese Reise gerne mitnehmen.

Ein Blog als Wegbegleiter

Während meiner letzten Sinnkrise empfand ich es als sehr hilfreich, Bücher von Menschen zu lesen, die Ähnliches durchgemacht haben wie das, was ich gerade erlebte. Am Ende der Bücher habe ich mich allerdings gefragt, wie es den Leuten wohl inzwischen geht, welche weiteren Herausforderungen sie vielleicht nach Veröffentlichung des Buches noch hatten und wie sie damit umgegangen sind. Daher möchte ich auch kein Buch schreiben, sondern einen Blog, der regelmäßig von meiner Sinnsuche berichtet und dir damit hoffentlich ein ermutigender Wegbegleiter für deine eigene, ganz persönliche Sinnsuche ist.

Die Reise lohnt sich

Auf der Reise zum Sinnstifter des Lebens möchte ich meinen Glauben an Jesus Christus vertiefen und nicht nur mich selbst, sondern auch ihn immer besser kennenlernen, weil das für mich beides eng zusammenhängt. Das soll aber nicht heißen, dass mein Blog nur dann etwas für dich ist, wenn du meinen Glauben teilst. Auch meinen Glauben sehe ich als eine Reise, die ich selbst erst vor ein paar Jahren begonnen habe und bei der ich mich noch mitten auf dem Weg befinde. Du kannst also gerne einfach einsteigen, egal an welchem Punkt du dich gerade befindest! 🙂 Mein Ziel ist es, die Beziehung zum Sinnstifter meines Lebens immer mehr zu vertiefen und zu erkennen, wie er mich gemeint hat. Ich erhoffe mir, dabei zu mir selbst zu finden bzw. zu einem Selbst, mit dem ich ganz im Reinen sein und mein volles Potential ausschöpfen kann. Ich glaube, dass mir schon der Weg dorthin viel über mich selbst verrät, mir den Blick für die kleinen und großen Wunder des Lebens schärft und mir hilft, immer wieder neue Lebensfreude und Dankbarkeit zu empfinden. Deshalb bin ich mir sicher, dass dieser Weg auch für dich die Reise wert ist, egal ob du gerade etwas mit dem Glauben am Hut hast oder nicht!

Probier' es einfach mal aus!

Ich würde mich freuen, wenn du dich darauf einlässt und dich mit mir gemeinsam auf die Entdeckungsreise zum Sinn des Lebens begibst. Ich bin mir sicher, dass wir dafür nicht um die ganze Welt reisen müssen, sondern direkt in unserem Herzen beginnen können. Ausdauer werden wir vermutlich trotzdem benötigen, aber ich denke, dass es unterwegs auch sehr viel Schönes und Motivierendes zu entdecken gibt! 🙂

Ich beim Wandern

Liebe Grüße
Deine Katrin

Was dieser Blog NICHT ist:

  • Er ist nicht objektiv, sondern aus meiner eigenen Sicht geschrieben
  • Er ist nicht säkular, sondern von meinem Glauben ausgehend
  • Er ist nicht fehlerfrei, sondern von einem Menschen geschrieben, dessen Wissen begrenzt ist
  • Er ist nicht theologisch, sondern geht von meinen persönlichen Erfahrungen und Recherchen aus
  • Er ist kein Fragen-Beantworter, sondern ein Begleiter bei der persönlichen Sinnsuche, der auch manchmal Fragen stellt oder bewusst offen lässt
  • Er soll kein reiner Monolog sein, sondern bietet die Möglichkeit zum Austausch über die Kommentarfunktion, das Kontaktformular oder direkt per E-Mail an sinnstifter-blog[at]gmx[dot]de – ich freue mich darauf, von deinen Erfahrungen und Meinungen zu hören und bin gespannt auf dein Feedback! Allerdings möchte ich dich darum bitten, Kritik sachlich und konstruktiv zu formulieren und behalte mir vor, beleidigende Kommentare mir und vor allem anderen gegenüber zu löschen.
  • Er ist weder Teil einer kirchlichen Werbekampagne, noch etwas, wofür ich Geld bekommen würde, sondern mein eigener, ganz persönlicher Blog. Nur eine Note bekomme ich für ihn, da er im Rahmen eines Studienprojekts gestartet wurde – das hindert mich aber nicht daran, ihn ganz nach meinem eigenen Willen zu gestalten! 🙂

Ein paar Fakten zu mir:

  • Jahrgang 1991
  • Aktuell Masterstudentin des Studiengangs Corporate Communication Management
  • Bachelor in International Business (2014 abgeschlossen, anschließend 4 Jahre gearbeitet)
  • Glücklich verheiratet mit dem besten Mann der Welt – sorry Ladies, der ist leider schon vergeben 😉
  • Mag die Natur, Musik, Bewegung und gutes Essen